Der Bauernherbst hält Einzug

Die „fünfte“ Jahreszeit ist in Zauchensee und Altenmarkt angebrochen. Wir haben die wichtigsten Termine zusammengefasst.

Der Salzburger Bauernherbst ist tief im Land Salzburg verwurzelt und strahlt gleichzeitig weit über die Grenzen des Bundeslandes hinaus.

In wochenlanger Vorbereitung werden die Ortschaften nach traditioneller Art geschmückt. Heufiguren, Blumen- und Ährengestecke sollen die Schönheit der ländlichen Regionen, das Handwerk und die Freude an der Ernte, einmal im Jahr auf beeindruckende Art und Weise zeigen. Tradition, Brauchtum und Handwerk werden in Zauchensee und Altenmarkt Tag für Tag gelebt und sind nicht nur bei Festen und in Museen zu bewundern.

Der Bauernherbst ermöglicht es unseren Gästen für ein paar Wochen im Jahr Teil der einzigartigen Kultur im Salzburger Land zu sein und von den Tälern bis auf die Almen mit der Bevölkerung Genuss, Gemeinschaft, Freude und Natur zu erleben.

 

Bauernherbst.Fest der Sinne

 17.09.2016 um 10:00 Uhr

In Altenmarkt-Zauchensee erleben Sie den Bauernherbst noch in seiner ursprünglichen Form. Beim Bauernherbst.Fest der Sinne auf dem idyllischen Marktplatz dreht sich alles um die Welt der Kräuter und des Waldes.

Sie genießen köstliche Kräutergerichte und wir schenken Ihnen einen Almkräuter.Gruß. Außerdem erfahren Sie in kostenlosen Schnupper.Workshops wie Sie Käruterlimonaden, Kräutersalz, Ansatzschnaps & Liköre und Pechsalbe herstellen können.

Für Kinder gibt es z.B. mit Heufiguren.Basteln oder Duft.Sackerl füllen ein eigenes Programm.

Außerdem dabei die Schnalzer, Kinder des Heimatvereins D´lustigen Zauchenseer und Live Musik. Parallel findet in der historischen Dechantshoftenne die Brauchtums-Veranstaltung Lebendiges Handwerk und zwischen Marktplatz und Tenne der Antikmarkt statt.

Eintritt frei!

 
 
o-kasn_65731

O.Kasn

25.09. um 11:00 Uhr

Beim O.Kasn auf der über 400 Jahre alten urigen Almhütte „Moosalm“, die zwischen Altenmarkt und Eben auf 1.170 m Höhe liegt, ist richtig was los. Die Familie Fischbacher verwöhnt Sie bei einem geselligen Beisammensein mit hausgemachtem Käse wie den Radstädter Kas oder Knofikas, original Bauernbratl und erfrischender Volksmusik. Genießen Sie an diesem Tag die urige Almstimmung und das herrliche Bergpanorama.

Für Ihre Kinder bieten Streichelzoo und Spielplatz Abwechslung.

Der Moosalm-Shuttle-Service (max. 8 Personen, € 10) holt Sie ab und bringt Sie auch wieder zurück.

Eintritt frei!

 

1. Radstädter Gstanzlsingen

25.09. um 11:00 und 17:00 Uhr

Im Rahmen des Bauernherbstes in Radstadt  findet erstmals ein Gstanzlsingen statt. Dafür konnten wir zwei absolute Größen dieses Genres verpflichten:

Renate Maier – Königin des Gstanzls
Die Sängerin aus Pfarrkirchen im Landkreis Rottal-Inn ist eine Ikone in dieser Liedform, ein Profi wie es keinen Zweiten gibt.
Von ihrem Opa lernte sie klassische Wirtshausgstanzl. Bereits mit 16 schrieb sie eigene Gstanzln für Geburtstage innerhalb der Familie, mit 21 stand sie das erste Mal auf der Bühne. Seit dem ist einige Zeit vergangen, nun meistert sie 120 Auftritte im Jahr.
Ihre große Stärke ist vor allem das gegenseitige Aussingen, wo sich so mancher Konkurrent schon die Zähne ausgebissen hat. Aber auch das Stegreifsingen beherrscht sie wie kein Zweiter und wenn sie im Publikum das Objekt ihrer Begierde gefunden hat, dann gibt es für dieses kein Entrinnen mehr.

Josef „Bäff“ Piendl – ein Multitalent des bayerischen Humors
In bayerisch-oberpfälzer Mundart zieht er alle Register des Humors. Als Humorist, Gstanzlsänger, Liedermacher, Unterhalter, sorgt er für Stimmung bei den verschiedensten Anlässen.
Bäff zeichnet sich durch eine große Schlagfertigkeit aus. Immer wieder überrascht er durch spontane Aktionen oder reagiert unmittelbar auf ungeplante Ereignisse.
Seine Stärke liegt in einem Humor, der das Lachen aus dem Bauch heraus ermöglicht. Kein langes Nachdenken oder großes Spartenwissen ist notwendig, um bei Bäff auf seine Kosten zu kommen.

Für die musikalische Umrahmung sorgen die Stadler Musikanten und der 9-jährige David auf der Ziehharmonika.

Ort: Stadtsaal Radstadt
Eintritt: Euro 19,00 (Vorverkauf 16,00)
Kartenreservierung: Tel. 0664 5016065

 

kraeuterwanderung_83733

Die jungen Wilden am Wegesrand

13.09. bis 25.10. jeden Dienstag um 10:00 Uhr

Altenmarkt-Zauchensee ist bekannt für seine unendliche Fülle an verschiedenen Kräutern und Pflanzen. Erfahren Sie bei den 2,5-stündigen Heilpflanzen-Führungen Interessantes über Blutwurz und Huflattich, holen Sie sich kulinarische Tipps für die Verwendung von Löwenzahn, Spitzwegerich & Co. Sie lernen „Delikatessen am Wegesrand“ zu erkennen und zu verarbeiten.
Weiters erfahren Sie von Heilkräften und Besonderheiten der Schätze aus der Natur. Jede Wanderung findet mit einem TEH (Traditionelle Europäische Heilkunde)-Praktiker statt.

Treffpunkt: Landhaus Huber, Kellerdörfl 8, Altenmarkt
Kosten: € 22 p.P. (Salzburger Sportwelt-Card € 20), € 10 Kind (ab 6 Jahren), inkl. Wareneinsatz

Anmeldung und Buchung bis jeweils Montag 17 Uhr per E-Mail: info@altenmarkt-zauchensee.at oder telefonisch unter: 06452/5511 oder 0664/9103480

 

Alm.Wanderung

15.09. bis 27.10. jeden Donnerstag um 10:00 Uhr

Die beliebte ca. 4 stündige Wandertour über den Bauernregelweg zur Reitlehenalm startet beim Habersattbauer und begeistert mit zauberhafter Almflora, traumhaften Blicken auf die umliegenden Berge.

Treffpunkt: Berggasthof Habersatt
Kosten: € 22 p.P. (Salzburger Sportwelt-Card € 20), € 10 Kind (ab 6 Jahren), inkl. Almjause (excl. Getränke)

Anmeldung und Buchung bis jeweils Mittwoch 17 Uhr, per E-Mail: info@altenmarkt-zauchensee.at oder telefonisch unter: 06452/5511 oder 0664/9103480

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*