Altenmarkt/Zauchensee im Weltcup-Fieber

Die Damenabfahrt am 14/15. 1. wird zum TV-Spektakel. Die Vorbereitungen für das Ski-Highlight laufen auf Hochtouren! Die Skisaison am Gamskogel startet am kommenden Samstag, 19.11.2016.

Im Jänner 2016 war Altenmarkt/Zauchensee beim „Audi FIS Ski Weltcup“ als Organisator eines Speed-Wochenendes kurzfristig eingesprungen, in der neuen Saison ist das Pongauer Ski-Paradies fix im Weltcup-Kalender verankert: Am 14./15. Jänner 2017 mit Abfahrt und Alpiner Kombination (Super-G und Slalom) der Damen.

Auf der selbst für die weltbesten Rennläuferinnen höchst anspruchsvollen Kälberloch-Piste wurden technische Verbesserungen durchgeführt, die Sicherheit für die Athletinnen wurde weiter verstärkt. In Kooperation mit dem ORF wurde die Strecke neu verkabelt. Neue Attraktion: Vier Kran-Kameras werden noch mehr spektakuläre Bilder produzieren, die um die Welt gehen und auch für einen touristischen Mehrwert für die Region sorgen.

TV- Inspektion mit ORF- Regisseur Michael Kögler

„ORF-Chefregisseur Michael Kögler und Produktionsleiter Christoph Hink haben bezüglich der TV-Übertragung und der Positionierung der Kameras bereits einen Lokalaugenschein an der Seite von Streckenchef Heinz Stohl sowie Reinhard Perwein, dem Betriebsleiter der Bergbahnen, durchgeführt.

Wir konnten sogar schon mit den Skiern über die Abfahrt runterfahren, die technische Beschneiung ist sehr weit fortgeschritten. Es wurde auch bereits mit den Aufbauarbeiten begonnen, ein Teil der Kamerapodeste für die Krankameras wurde bereits installiert“, berichtet OK-Generalsekretär Andreas Weißenbacher.

Erklärtes Ziel des OK-Teams mit Veronika Scheffer, Weltmeister Michael Walchhofer und Alex Reiner an der Spitze: „Wir wollen unsere Kompetenz als Ausrichter von Weltcuprennen neuerlich unterstreichen. Unser größtes Bestreben ist es natürlich, ein Damen-Abfahrts-Klassiker zu werden.“ Die Weltklasse-Läuferinnen empfinden die Kälberloch-Strecke bereits als eine der größten Herausforderungen im Weltcup-Zirkus!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*