Das war der „Höchste Bauernmarkt“ in Zauchensee

Die Premiere des „Höchsten Bauernmarkt der Alpen“ in Zauchensee war ein voller Erfolg.

Nicht nur das Wetter spielte mit, auch die Skifahrer nahmen den außergewöhnlichen Markt in Mitten der Bergwelt gut an.

In Zauchensee an der Gamskogelbahn I Bergstation und in Radstadt-Altenmarkt auf der Kemahdhöhe wurden an ausgewählten Tagen verschiedene Kostproben von regionalen Produkten angeboten.

Die spezielle Hartwurst vom Schottischen Hochlandrind vom Kuchlbergbauern in Altenmarkt, schmackhaftes Bauernbrot und Vitalsalze von der Bäurin vom Maierlgut in Flachauwinkl und verschiedenste Schnitt- und Frischkäsevariationen von der Biokäserei Fürstenhof in Kuchl.
Die Idee kam von Ski Amadé um dabei die traditionellen, mit viel Liebe selbstgemachten Produke der Bauern der Region mit Leichtigkeit direkt an der Piste zu verkosten und zu genießen.
Hier finden Sie noch einige Impressionen zum „Nachgenießen“:

Wir freuten uns sehr über die zahlreichen Besucher am Bauernmarkt-Drive In und hoffen, dass Sie auch nächstes Jahr wieder genussvoll dabei sein werden.

Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart aus Zauchensee.

2 Kommentare zu “Das war der „Höchste Bauernmarkt“ in Zauchensee

  1. Schade !!!

    wir kommen erst am 26.3., wäre eine Super Osteraktion. In unserer Gruppe
    sind einige Nichtskifahrer dabei . Für die wäre es eine willkommene Abwechslung und Bereicherung des Tages.

    • Hallo liebe Liesel,
      ja, das wäre sicher eine nette Osteraktion 🙂
      Da diese Woche aber von Ski Amadé vorgegeben ist, haben wir den Bauernmarkt auch zu diesem Zeitpunkt gemacht.
      Mal sehen vielleicht gibt es ja nächstes Jahr eine Änderung. Danke auf jeden Fall für den Tipp.
      Mit vielen Grüßen aus Zauchensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*