Doppelsieg, Rekordbesuch – alles wunderbar!

Doppelsieg durch Liz Görgl und Anna Fenninger. Maria Höfl-Riesch erstmals in Zauchensee am Siegespodest

Mit einem Doppelsieg der ÖSV-Damen Elisabeth Görgl und Anna Fenninger endet heute die Abfahrt in Zauchensee/Altenmarkt. An dritter Stelle landet die Deutsche Maria Höfl Riesch, die damit ihren ersten Podestplatz in Zauchensee erreichte. Die Mitfavoritinnen Tina Weirather (LIE) und Lara Gut (SUI) landeten heute auf den Rängen vier und 11.

Stark aber auch die übrige ÖSV-Delegation. Mit fünf Läuferinnen unter den ersten 15 gaben die Östrreicherinnen ein deutliches Lebenszeichen und bewiesen, dass der Formaufbau in Richtung Olympischer Spiele richtig läuft. So landete die Außerfernerin Nicole Hosp an fünfter Stelle, Regina Sterz wurde Zehnte und Stefanie Moser (15.). Zufrieden mit ihrem dritten Rang war die Deutsche Maria Höfl-Riesch, die sich den Podestplatz mit einem fulminanten Finish sicherte, in dem sie Anna Fenninger nicht weniger als 65 Hunderstelsekunden abnahm. “ Ich liebe den Ort Zauchensee, nur mit der Strecke bin ich bis dato nie zurecht gekommen. Heute gab es aber auch damit eine Versöhnung. Vielleicht ist nun der Bann gebrochen“, meinte die Deutsche im Interview. Überglücklich auch die Doppel-Weltmeisterin von Garmisch, Liz Görgl. “ Ich habe zwar nicht mit dem Sieg gerechnet. Nach dem Training wusste ich aber, dass es wieder aufwärts geht“.

Ein Lob gebührt den Organisatoren, die nach dem Neuschneefall von Donnerstag auf Freitag wieder für perfekte Pistenverhältnisse sorgten. Wie gut die Piste präpariert war beweist die Tatsache, dass von 59 gestarteten Damen lediglich sieben ausgefallen sind, bis auf die Deutsche Gina Stechert zum Glück alle ohne Verletzung blieben und Liz Görgl mit Startnummer 28 zum Sieg fuhr.

Die Rennen in Zauchensee werden morgen Sonntag mit der Superkombination fortgesetzt.

Das Programm für morgen findet ihr auf unserer Homepage unter www.weltcup-zauchensee.at


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*