Freeriden im Powderparadies

Massen an Naturschnee sorgen im Skigebiet Zauchensee für beste Voraussetzungen zum Freeriden und einzigartige Off-Pistenerlebnisse. Mit der Seilbahn kommt man ohne Gegenanstieg zu den lawinengesicherten und ausgeschilderten Skirouten. Wer mehr Hausforderung und Tiefschnee-Möglichkeiten sucht, findet diese im Skiparadies Zauchensee zur Genüge. Doch stets sollte die Sicherheit an erster Stelle stehen!

Wer sich in das anspruchsvolle, teils hochalpine Gelände abseits der Pisten begibt, braucht in jeden Fall genug Erfahrung und Vorbereitung (aktueller Lawinenlagebericht), ebenso wie professionelle Ausrüstung. Lawinenpiepser, Schaufeln und weiteres spezielles Equipement dürfen für so ein Abenteuer keinesfalls fehlen. Lawinenpiepser können übrigens in der Weltcuparena Zauchensee und in Highport Flachauwinkl auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Für alle Neulinge im Tiefschnee ist es empfehlenswert eine geführte Tour zu buchen und für alle erfahrenen Freerider sollte die Sicherheit nicht zur Routine werden. Auch die Sperrzonen der Wildtiere und speziell ausgewiesene Gefahrenzonen müssen unbedingt beachtet und respektiert werden.

Einzigartige Powdererlebnisse

Abseits der Piste staubt bei jedem Schwung auf unberührten Tiefschneehängen der Schnee zu beiden Seiten hoch – das Paradies für Wintersportler. Im Skigebiet Zauchensee gibt es für Freerider vier ausgewiesene, nicht nur schnee- sondern auch lawinensichere Skirouten. Etwa die Gamskogel „East“, der Panoramahang oder die Skiroute Flachauwinkl. Diese Skirouten sind bequem von den Bergstationen aus erreichbar und bieten atemberaubende Panoramablicke und teils unpräparierte Tiefschneehänge. Durch die gute Erreichbarkeit von den Bergbahnen aus kann man die Abfahrten auch mehrmals genießen.

Adrenalinkicks garantiert

Absolute Cracks sind bei der Schwarzwand genau richtig. Direkt hinter der Bergstation der 4-er Schwarzwandbahn führt eine 400 Meter lange Querung in hochalpines Gelände. Von kleinen Felsvorsprüngen bis zu größeren Jumps, Baumansammlungen und Mulden ergeben sich für Freerider je nach Können, Wetterumständen und Schneelage unzählige Möglichkeiten das Gebiet zu befahren.

Wichtige Links: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*