Grundausstattung Erste Hilfe

Sicherheit hat beim Wandern oberste Priorität. Erstversorgung kann Leben retten, weshalb es wichtig ist, in den Bergen immer die richtige Grundausstattung dabei zu haben. Wir haben hier für Sie eine Checkliste zusammengestellt, damit im Erste-Hilfe-Set nichts vergessen wird.

  • Pflaster – Alleskönner für Schürfwunden und Kratzer. Denken Sie auch an Blasenpflaster, falls der Schuh beim Wandern drückt!
  • Verbandstücher & Dreieckstuch – Sterile Verbände können genutzt werden, um Blutungen aufzuhalten oder Stauchungen zu stützen.
  • elastische Fixierbinden – praktische, selbsthaftende Erstversorger
  • Verbandsschere – Sind nützlich, um Verbände zu schneiden oder Verletzte von ihrer Kleidung zu befreien.
  • Pinzette – Mit diesem Basic können sie Verschmutzungen aus Wunden entfernen.
  • Desinfektionsmittel – darf in keiner Erste-Hilfe-Tasche fehlen, da Entzündungen von oberflächlichen Verletzungen vorgebeugt werden.
  • Isolierende Rettungsdecke – schützt vor Unterkühlung, Nässe und Wind. Wenn die silberne Seite nach außen zeigt, schützt sie sogar vor Sonne.
  • Sonnenschutz – Wenn er auch nicht direkt in das Erste-Hilfe-Päckchen hineingehört, so kann der richtige Sonnenschutz einen Kollaps oder Sonnenstich vorbeugen.

Hier gibt es die Liste als Download!

Mit dieser Grundausstattung gelingt Erste Hilfe ohne Probleme. Natürlich sollte deshalb bei ernsten Verletzungen nicht auf das Rufen der Rettung verzichtet werden! Wie man genau bei einem Unfall in Bergregionen vorgehen soll, beschreiben wir in diesem Eintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*