G’scheit Essen auf der Gamskogelhütte und der Bodenalm – Gastrotipps Zauchensee Teil 2

Die Berggastronomie im Skigebiet Zauchensee wird geprägt durch eine einzigarte Mischung aus urigen Skihütten und modernen Bergrestaurants. Direkt an Bergstation gelegen, gehört die Gamskogelhütte mit herrlicher Sonnenterrasse für viele fix zu einem Skitag in Zauchensee dazu. Deftige Hausmannskost gibt es dazu ergänzend in der Bodenalm Flachauwinkl. Während der Mahlzeit kann man den wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Berge genießen.

Panoramablick auf der modernen Gamskogelhütte

Schon von weitem hört man das Lachen und Plaudern der Gäste und man kann den herrlichen Duft der deftigen Hausmannskost riechen. Auf etwa 1900 Höhenmetern direkt neben der Gamskogelbahn I liegt die Gamskogelhütte. Im Selbstbedienungsbereich bekommt man einen Überblick über alle frisch zubereiteten Leckerbissen, angefangen von Pongauer Spezialitäten bis hin zu internationaler Küche. Beim Genuss der köstlichen, selbstgemachten Mehlspeisen kann man auf der Sonnenterasse das wunderschöne Panorama am Gamskogel bewundern.

Rustikal und gemütlich in der Bodenalm

In der Wärme der Bergstation des Highliner I fühlt man sich sofort wohl. Neu renoviert und trotzdem urig lässt sich die Bodenalm wohl am besten mit dem Wort gemütlich beschreiben. Die Alm ist für Skifahrer, Snowboarder und Spaziergeher bequem zu erreichen und immer der richtige Ort für eine Auszeit. Angeboten wird hier Hausmannskost „at it’s best“ vom Kaiserschmarrn bis zum Wiener Schnitzel. An der Barn auf der Sonnenterrasse mit Panoramablick wird man sowohl mit Heiß- als auch mit Kaltgetränken verwöhnt. So findet man in der Bodenalm alles, was man zum Aufwärmen und Stärken braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*