Schmankerl auf der Gamskogelhütte

Mit der Vorweihnachtszeit beginnt die Zeit des Genusses. Sich auf der Gamskogelhütte einen Apfelstrudel schmecken zu lassen, während das offene Kaminfeuer knistert, gehört zu einem gelungenen Skitag einfach dazu. Im Skigebiet Zauchensee findest du urige Skihütten genauso wie moderne Bergrestaurants, die österreichische Hausmannkost vom Feinsten bieten.

Direkt neben der Bergstation Gamskogelbahn I auf etwa 1.900 m Höhe befindet sich die Gamskogelhütte. Der gute Duft von frisch gekochten Leckerbissen lockt schon von Weitem zur Einkehr. Skifahren und köstliches Essen – da fehlt nichts mehr für gute Laune. Während der Mahlzeit kann man von der Sonnenterrasse aus den Ausblick auf die Ausläufe der Radstädter Tauern genießen.

Regionalität wird bei der Gamskogelhütte großgeschrieben

Auf dem Speiseplan der Gamskogelhütte finden sich besondere Schmankerl. Angefangen von Pongauer Spezialitäten über internationale Küche findest du hier alles, was Herz und Magen begehren. Das Fleisch stammt aus heimischer Produktion. Was auf der Gamskogelhütte in schmackhafte Köstlichkeiten verwandelt wird, hat Großteils auf den saftigen Almwiesen in und um Altenmarkt und Zauchensee geweidet. Das Gulasch mit dem Fleisch des schottischen Hochlandrindes vom Hinterkuchlberg-Bauern in Altenmarkt ist beispielsweise ein echtes Highlight.

Zauchenseer Mehlspeisen

Da nach dem Skifahren der Hunger immer besonders groß ist, darf es beim Einkehren auch mal eine der köstlichen, selbstgemachten Mehlspeisen geben. Besonders zu empfehlen ist der Zauchenseer Apfelstrudel mit frischem Schlag, der bei gemütlicher Adventstimmung vor dem offenen Kaminfeuer gleich noch viel besser schmeckt.

Wir wünschen euch ein frohes und köstliches Weihnachtsfest!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*