Bis ins hohe Alter „g’scheit Skifahren“

„Jeder kann beim Skifahren Spaß haben, egal in welchem Alter“, so das Credo von Hans-Peter Wucherer – langjähriger Ausbilder im Deutschen Skilehrerverband und selbst über 70 Jahre alt.

Ein „höheres“ Alter sollte kein Hindernis sein, um die Freiheit des Skifahrens zu erleben. Allerdings solle man dem Pistensport nicht ohne vorherige Vorbereitung frönen.

Wir haben unsere „alten“ Skihasen nach ihren Tipps gefragt.


Ausrüstung

Um das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten ist die Ausrüstung das A und O. Lassen Sie die alten, langen Skier auf dem Dachboden und fragen Sie im Skifachgeschäft nach Skiern für „Best Ager“. Diese sind meist kürzer und leichter und garantieren eine sichere Abfahrt.

Die Bretter sind die eine Sache, doch auch der Rest der Ausrüstung sollte seniorengerecht ausgesucht werden. Passende Skistöcke, leicht zu schließende Skischuhe und wärmende Handschuhe machen die Ausrüstung komplett. Eine Skitragehilfe erleichtert die Wege zur und von der Piste. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, stattet sich mit einer Rückenprotektorjacke oder –weste aus, die bei Stürzen die Wirbelsäule und das Genick schonen und für Stabilität sorgen.


Frische Luft hält jung

Ist man passend gerüstet, kann es losgehen – für Lebensqualität ist es nämlich nie zu spät! Jeder Tag in den Bergen und an der frischen Luft sorgt für gute Laune und einer „Verjüngungskur“. Außerdem leisten die Bewegung und der Sport einen großen Beitrag zur körperlichen Gesundheit.


Dem Trubel entkommen

Um die Trubeltage auf den Pisten zu umgehen und um mehr Ruhe während des Fahrens zu haben, empfiehlt es sich, den Pistenausflug auf einen Wochentag zu verlegen. Montag bis Freitag ist kaum mit überfüllten Pisten zu rechnen und die Lifte sind schneller zugänglich.


Mit dem Nachwuchs unterwegs

„Wer rastet, der rostet“ – das ist auch das Motto der ältesten Skilehrerin Salzburg Gisela Haas. Die 74-jährige Pinzgauerin rät Senioren, nicht daheim hinterm Ofen zu sitzen, sondern weiter das eigene Leben zu leben. Dazu gehören oft auch Enkelkinder. Was gibt es schöneres als mit kleinen Pistenfahrern einen erlebnisreichen Tag auf der Piste zu verbringen und den gemeinsamen Spaß am Skifahren zu genießen? Mit regelmäßigen Pausen steht dem Generationenausflug nichts im Wege.


Ski-Schnuppern

Sie wollen nur mal „schnell“ mit dem Lift rauf und die Pisten hinunter?
Unsere „Schnupperkarten“ sorgen für ein vergünstigtes Pistenerlebnis sowohl am Vor- als auch am Nachmittag. Ganz gleich ob Sie eine 2 oder 3 Stundenkarte nehmen oder die Halbtages Staffelungen wählen.  Am Nachmittag empfehlen wir den Erwerb des 13:00 Uhr oder des 14:00 Uhr Tickets.

Egal wie alt man ist oder wie alt man sich fühlt – für Skifahren ist es nie zu spät. Der Sport bietet eine schöne Möglichkeit für alle Altersgruppen für ein gemeinsames Erlebnis auf der Piste.

2 Kommentare zu “Bis ins hohe Alter „g’scheit Skifahren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*