Skifahren macht glücklich

Jeder passionierte Skifahrer würde dieser Aussage zustimmen, doch wie löst Wintersport eine solche Begeisterung in uns aus? Laut einer Studie der Universität Klagenfurt gehört Skifahren zu den Sportarten mit den meisten Glücksmomenten.

Berge, Pulverschnee und blauer Himmel

Den ersten Glücksmoment erleben wir, wenn wir auf die sonnenbeschienene Winterlandschaft blicken. Mit den ersten Schwüngen im Pulverschnee ist der Alltagsstress bereits vergessen. Das Gefühl der Freiheit, wenn man in breiten Schwüngen über die Pisten carvt, kombiniert mit der frischen Bergluft bringt unsere Endorphine zum Saltos schlagen. Zusätzlich hat die rhythmische Bewegung noch einen positiven Effekt auf die Psyche und somit das Wohlbefinden.

Zeit in Erinnerungen zu schwelgen

Oft erinnern wir uns an die ersten Versuche auf den Skiern zu stehen, in Bögen zu fahren oder, wie wir mit dem Tellerlift kämpften. Noch im Nachhinein zaubern uns die Erinnerungen ein Lächeln auf die Lippen. Diese Begeisterung geben wir weiter, so haben viele von uns die Freude am Skisport von der vorigen Generation praktisch in die Wiege gelegt bekommen.

Einkehr auf der Gamskogelhütte Zauchensee

Nach einem ausgiebigen Skitag im Skigebiet Zauchensee wird auf der Gamskogelhütte eingekehrt. Während man sich am Ofen wärmt, kann man frischen Apfelstrudel mit Schlag genießen. Ein weiterer Glücksmoment, denn Essen macht ja bekanntlich glücklich. Also warum wartest du noch? Erlebe in Zauchensee deinen nächsten Glücksmoment.

Wir freuen uns, euch auf den Pisten zu sehen!

Eure Zauchensee Liftgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*