Wandern gut für Körper und Seele

Um einen herum thronen beeindruckende Berge. Die Luft ist frisch und sauber. Vögel zwitschern und Bienen summen. Bei einer Wanderung am Gamskogel kann man sich so richtig entspannen und tut seinem Körper dabei auch noch etwas Gutes.  

Ganzheitliche Fitness

Wenn man seinem Körper fit und jung halten will, ist Wandern genau das Richtige. Die frische Höhenluft und gleichmäßige Bewegung sind das ideale Ausdauertraining. Beim Bergauf- und Bergabgehen nutzt man zahlreiche Muskelpartien und kräftigt speziell die Bein- und Rumpfmuskulatur. Das ist nicht nur für die Gelenke gesund, sondern macht auch schlanke Beine. Das Gehen steigert die Durchblutung und so wird das Herz- Kreislaufsystem gestärkt und die Sauerstoffaufnahme der Lungen erhöht. Die Stoßbelastung aktiviert außerdem die Wirbelsäule. Kurzum: Wandern ist das ultimative Fitnessprogramm.

Stressabbau

Doch Wandern ist nicht nur körperlich, sondern auch seelisch gesund. Kaum ein anderer Sport eignet sich so zum Energie tanken und Abschalten wie das Berggehen. Die frische Luft und die natürliche Umgebung machen gute Laune, während die Bewegung das Stresshormon Kortisol hemmt. Dadurch entspannt man sich und kann Alltagsstress hinter sich lassen.

Wandern ist für jeden was

Das Tolle daran ist, dass Wandern ohne aufwändige Ausrüstung und fast überall möglich ist. Anfänger und ältere Bergsteiger sollten allerdings darauf achten, dass sie ein langsameres Tempo gehen. Kurze Touren mit wenigen steilen Elementen, wie die Tour von der Gamskogelhütte zum Seekarsee, eignen sich zum Anfangen besonders gut. Dabei geben Wanderstöcke Halt und federn das Körpergewicht ab. Ältere Wanderer und Familien mit kleinen Kindern sollten nicht darauf vergessen viele Trink- und Toilettenpausen einzulegen und ausreichend Jause einzupacken. Empfehlenswert ist es früh aufbrechen, um vor der Mittagshitze wieder zurück zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*